Explaining project points

Beratungstage für lokale Unternehmen

 

Neues Beratungsnetzwerk soll gezielte Unterstützung für Unternehmen bieten

Das Landratsamt Dingolfing-Landau hat eine wegweisende Initiative gestartet, um lokale Unternehmen zu unterstützen: Die Einführung von Beratungstagen bietet Unternehmen im Landkreis die Möglichkeit, sich in verschiedenen Spezialthemen beraten zu lassen. Diese neue Initiative entstand als Reaktion auf die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Unternehmensbefragung im Landkreis Dingolfing-Landau. Viele Unternehmen äußerten den Bedarf nach vernetzter Beratung in spezifischen Bereichen. Infolgedessen hat die Wirtschaftsförderung des Landratsamts ein eigenes Beratungsnetzwerk ins Leben gerufen, das führende Experten und Institutionen zusammenbringt.

Das Beratungsnetzwerk umfasst insgesamt 11 hochqualifizierte Berater, die ihr Fachwissen bereitstellen, um die örtlichen Unternehmen zu stärken. Diese Beratungstage finden regelmäßig entweder in den Räumlichkeiten des Landratsamtes oder virtuell statt. Dabei stehen die Berater den Unternehmen für individuelle Gespräche zur Verfügung, um deren spezifische Anliegen zu besprechen.

Die Berater und Institutionen, die Teil dieses Netzwerks sind, umfassen Experten von namhaften Organisationen wie der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz, dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit, der LfA München, der Lindner Stiftung, der Silicon Valley School, dem Forschungsinstitut für Berufliche Bildung sowie dem Zukunftszentrum Süd. Darüber hinaus steht auch Wirtschaftsreferentin Nadja Bauer-Beutlhauser zur Verfügung.

Die Beratungstage werden nahezu monatlich abgehalten und können über einen digitalen Buchungskalender gebucht werden. Dies ermöglicht den Unternehmen, gezielt Termine mit den spezifischen Beratern zu vereinbaren.

Die Initiative zielt darauf ab, den Unternehmen des Landkreises Dingolfing-Landau praxisnahe und professionelle Unterstützung zu bieten, um individuelle Herausforderungen anzugehen und ihre Entwicklung voranzutreiben. Für weitere Informationen und Buchungen können interessierte Unternehmen sich an das Landratsamt Dingolfing-Landau, Wirtschaftsförderung, wenden.

Folgende Berater und Institutionen sind Teil dieses Netzwerks:

Alexander Naumann, Handwerkskammer

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Die Berater der Handwerkskammer unterstützen Gründer, begleiten Betriebsübergaben, spüren Wachstums-Chancen auf, erläutern Fördermöglichkeiten, informieren zu technischen Innovationen, Auslandstätigkeiten, rechtlichen Fragen sowie zu den Themen Energie und Umweltschutz. Die in diesem Rahmen angebotene betriebswirtschaftliche Beratung umfasst zudem wichtige Aspekte wie Finanzierungsmöglichkeiten, die Entwicklung von Kalkulationen für Rentabilität und Kostenstruktur des Betriebs, sowie die Unterstützung bei Bankgesprächen zur Kapitalbeschaffung. Des Weiteren hilft sie bei strategischen Unternehmensentscheidungen und bei effizienten Lösungen von betrieblichen Herausforderungen weiter.

Beschreibung Institution:
Die Handwerkskammer ist Dreh- und Angelpunkt für alle Belange und Fragen rund um das regionale Handwerk. Sie vertritt die Interessen ihrer Mitgliedsbetriebe, führt die Handwerksrolle, regelt die Ausbildung in den einzelnen Handwerksberufen, berät Betriebe und organisiert ein umfangreiches Fortbildungsangebot für Handwerker. Die größte Rolle spielt dabei die Nähe zu den Handwerkern. An ihrer Seite setzt sich die Kammer für die Lösung von Problemen ein. Oberstes Ziel ist es, das zu bieten, was das Handwerk wirklich braucht. Dabei nimmt sich die Handwerkskammer selbstkritisch in die Pflicht und kontrolliert regelmäßig die Qualität ihrer Leistungen. Als Sprecher des gesamten Handwerks in der Region genießt die Kammer großen politischen Einfluss. In Gesprächen mit den Mitgliedern, Innungen und Kreishandwerkerschaften erfährt sie von den Problemen und Anliegen – und kann so Lösungsansätze erarbeiten.

Erika Hammel, LfA Förderbank Bayern

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Die LfA bietet kostenfreie Beratung für Gründungsinteressierte und etablierte Unternehmen. Im persönlichen Einzeltermin erfolgt ein Austausch über die Finanzierung des Vorhabens, die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Förderkrediten und ihre Beantragung. Auf dieser Grundlage ist eine optimale Vorbereitung auf das Gespräch mit der Hausbank möglich.

Beschreibung Institution:
Die LfA Förderbank Bayern ist die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in den Bereichen Gründung, Wachstum, Innovation, Energie/Umwelt und Stabilisierung. Die Förderbank begleitet die Vorhaben mit Krediten, Risikoübernahmen und Beteiligungskapital. Die Förderung der LfA wird bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht.

Monika Pfleger, Hans Lindner Stiftung

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Unternehmensnachfolgeberatung für Übergeber und Übernehmer sowie
Unternehmensberatung und -Coaching z.B. im Bereich Unternehmens- und Finanzplanung, Fördermittel, Finanzierung, Liquiditätsbedarf, strategische Ausrichtung, Sanierungsbedarf, Kalkulation

Beschreibung Institution:
Die Lindner Stiftung mit Sitz in Arnstorf ist eine gemeinnützige Organisation, die sich auf die Förderung von Bildung, Kultur, sozialen Projekten und Umweltschutz konzentriert. Als Teil der Lindner-Gruppe engagiert sie sich für die Unterstützung von Schulen, kulturellen Veranstaltungen und Umweltinitiativen, um die Lebensqualität in der Region zu verbessern und langfristige gesellschaftliche Veränderungen zu bewirken.

Carina Matzelsberger, Hans Lindner Stiftung

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Existenzgründungsberatung, bspw. zu Themen wie Businessplan, Finanzplanung, Gründungszuschuss, Marketing, Unternehmerpersönlichkeit und sämtliche Rahmenbedingungen einer Selbständigkeit

Beschreibung Institution:
Die Lindner Stiftung mit Sitz in Arnstorf ist eine gemeinnützige Organisation, die sich auf die Förderung von Bildung, Kultur, sozialen Projekten und Umweltschutz konzentriert. Als Teil der Lindner-Gruppe engagiert sie sich für die Unterstützung von Schulen, kulturellen Veranstaltungen und Umweltinitiativen, um die Lebensqualität in der Region zu verbessern und langfristige gesellschaftliche Veränderungen zu bewirken.

Michael Köhnke, Weiterbildungsinitiatoren in Bayern

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
In den Sprechstunden können Unternehmen und Beschäftigte alle Fragen zum Weiterbildungsbedarf, dem zuständigen Weiterbildungsträger oder eine mögliche finanzielle Förderung klären. Für Unternehmen könnten alle Fragen der Weiterbildung während Kurzarbeit, ESF geförderte Weiterbildungen oder Programme wie “Unternehmenswert Mensch”, “Digital jetzt” u.a., interessant sein. Für Beschäftigte sind Förderprogramme wie der Bildungsgutschein, das Meister-Bafög, der Bildungskredit oder auch die Förderung durch das Qualifizierungschancengesetz im Fokus.

Beschreibung Institution:
Weiterbildungsinitiatoren in Bayern (Projekt vom Bayerischen Staatministerium Arbeit und Soziales) sind für die berufliche Fort- und Weiterbildung für Beschäftigte und Unternehmen in Bayern zuständig. Auf der Homepage www.kommweiter.bayern.de des bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales gibt es zudem weiterführende Informationen.

Arbeitgeberservice, Agentur für Arbeit

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Strukturwandel, Digitalisierung und Globalisierung verändern die Anforderungen der Unternehmen an ihre Beschäftigten. Der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitenden steigt und die Rekrutierung von geeigneten Fachkräften gestaltet sich zunehmend schwierig.
Um die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen ist es daher für Unternehmen unabdingbar, Kenntnisse und Fähigkeiten des Personals weiterzuentwickeln und vorhandene Potentiale im Unternehmen durch Qualifizierung zu fördern. Dabei kann die Bundesagentur für Arbeit durch Beratung und finanzielle Förderung unterstützen.

Beschreibung Institution:
Kompetenter Ansprechpartner für die Arbeits- und Ausbildungsvermittlung. Jeden Tag berät die Agentur für Arbeit Menschen zu Themen rund um den Beruf.
Täglich unterstützt die Agentur für Arbeit Bürgerinnen und Bürger mit finanziellen Leistungen wie Arbeitslosengeld und Kindergeld. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Wolfgang Werner, transform.by

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Automatisierung, Dekarbonisierung, Digitalisierung und Vernetzung tragen in der bayerischen Automobil- und Zulieferindustrie zu rasanten Veränderungsprozessen bei. Dazu kommt noch die Umsetzung der ESG-Kriterien, wie die Nachhaltigkeitsberichterstattung ab 2024 oder das Lieferkettengesetz. In der Veränderung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen liegen aber nicht nur Herausforderungen für Unternehmen, sondern auch viele strategische Chancen.
Beschreibung Institution:
Als übergreifendes Netzwerk unterstützt transform.by bayernweit Betriebe bei bestehenden und bevorstehenden Herausforderungen. Wir analysieren Veränderungssituationen und -bedarfe und entwickeln daraus Lösungen, um Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft bayerischer Unternehmen zu sichern. Ziel ist es, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Bewältigung der Veränderungsprozesse zu unterstützen.

Alexander Dorn und Prof. Veronika Fetzer, BITZ Oberschneiding - The Silicon Valley School

Beratungsangebot Kurzbeschreibung:
Wir geben Feedback zum Geschäftsmodell und eine Einschätzung zur Skalierbarkeit. Wir zeigen erste Wege auf, wie aus einem MVP ein global erfolgreiches Unternehmen werden kann. In unserer Arbeit mit Unternehmern vereinen wir das Beste aus zwei Welten: US-amerikanische Geschwindigkeit bei der Marktdurchdringung und deutschen Erfindergeist.
Beschreibung Institution:
Das Bayerische Innovations Transformations Zentrum (BITZ) Oberschneiding begleitet Menschen und Organisationen mit herausragenden Inventionen auf ihrem Weg zu einem skalierungsfähigen Unternehmen. Neben konkreten Transformationsbegleitungen steht das BITZ für den Aufbau einer neuen Skalierungskultur und setzt hier ausgehend von Oberschneiding neue Impulse für Bayern. Das 2019 gegründete BITZ ist der Akzelerierungs- und Skalierungscampus der Technischen Hochschule Deggendorf.

Florian Ziegler, Zukunftszentrum Süd

Beratungsangebot Kurzbeschreibung
Das Projekt “Zukunftszentrum Süd” wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), dem Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie anteilig von den Wirtschaftsministerien von Bayern und Baden-Württemberg gefördert. Es soll Unternehmen dabei helfen alle Herausforderungen rund um die digitale Transformation und die Einführung neuer Technologien (wie bspw. KI) erfolgreich zu bewältigen. Das Angebot enthält Beratungs- und Weiterbildungsleistungen sowie spannende Veranstaltungen rund um das Thema KI.

Jetzt Beratung buchen

Sollten Sie Hilfe bei der Auswahl der Berater benötigen, ein Beratungsgespräch oder Informationen zur Regionalförderung wünschen, dann melden Sie sich direkt bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises:
Nadja Bauer-Beutlhauser
Tel.: 08731/87-173
E-Mail: nadja.beutlhauser@landkreis-dingolfing-landau.de

Vereinbarte Präsenztermine können auf Wunsch auch online stattfinden.