Landkreis ehrt TOP-Unternehmen und Newcomer Niederbayerns

Der Landkreis Dingolfing-Landau hat auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Niederbayern Forum e. V. die Verleihung der Unternehmenspreise vorgenommen. Feierlich umrahmt durch die musikalische Begleitung der Jugendkulturpreisträgerinnen 2023, Helena und Rebecca Neu, wurden die besonderen Leistungen der Unternehmen aus dem Landkreis gewürdigt. Der große Sitzungssaal des Landratsamtes Dingolfing war bis auf den letzten Platz gefüllt mit hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft, als auch vielen Preisträgern der vergangenen Jahre.

Die Unternehmenspreise unterteilen sich in zwei Kategorien. Zum einen erhielten langjährig erfolgreiche und herausragende Unternehmen die Auszeichnung „TOP-Unternehmen Niederbayern 2023“. Zum anderen wurde auch in diesem Jahr der Preis für den „Newcomer Niederbayern 2023“ verliehen, der sich ausschließlich an Neugründer richtet. Die Überreichung der Preise erfolgte durch Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Landrat Werner Bumeder und den jeweiligen Heimatbürgermeistern, die ebenso die Laudationes hielten. Durch die Besonderheit der Punktegleichheit bei zwei Unternehmen wurden in diesem Jahr fünf anstelle der üblichen vier Unternehmen ausgezeichnet.

In den jeweiligen Laudationes zeigte sich die Bedeutung des Mittelstands für den Landkreis: die ausgezeichneten Unternehmen beschäftigen zusammen rund 400 Mitarbeiter und sind in den unterschiedlichsten Branchen aktiv. Alle Gäste genossen den Festakt und konnten den Abend bei regen Gesprächen und hervorragender Kulinarik ausklingen lassen.


Als Newcomer Niederbayern 2023 wurde ausgezeichnet:

Careville GmbH aus Dingolfing

Die Careville GmbH hat den Notstand in der Pflege erkannt und durch innovative Ideen und Zeitgeist eine digitale Struktur geschaffen, um allen Beteiligten im Pflegebereich den Arbeitsalltag zu erleichtern. Die Entwicklung einer einfach zu bedienenden App und ein richtungsweisendes Geschäftsmodell war der Startschuss für die Gründung des Unternehmens. Careville hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Pflege in Deutschland wieder so gut zu machen, wie sie sein soll.

 

Als “TOP-Unternehmen Niederbayern 2023” wurden ausgezeichnet:

Mossandl GmbH & Co. aus Mamming

Das im Jahre 1961 durch Karl Mossandl gegründete Unternehmen konnte sich durch ihre fünf Säulen (Baustoffe, Bau- und Abbruch, Umwelt, Nutzfahrzeugservice sowie Logistik und Transport) ein sicheres Fundament aufbauen. Durch die frühzeitige Übertragung von verschiedenen Verantwortungsbereichen an die jüngere Generation, entwickelte sich Mossandl zu einem zukunftsorientierten und modernen Unternehmen und wird nun in dritter Generation von Miriam und Andreas Mossandl geführt. Der Beweis für die tiefe Verbundenheit der Firma mit der Region liegt in dem Engagement für soziale Projekte und der Verantwortung des Unternehmens für das Wohl seiner Mitarbeiter zu sorgen.

erl gruppe welding & cutting aus Landau a.d. Isar

Die Erl Gruppe unterteilt sich in insgesamt drei Geschäftsbereiche, in welchen sie sich zu Meistern ihres Faches entwickeln konnte. Die Sparte ERL SCHWEISSEN + SCHNEIDEN ist führender Anbieter im schweißtechnischen Systemhandel und im Bau von Roboter-Schweißanlagen. Der Bereich ERL AUTOMATION beherrscht die Herstellung von CNC-gesteuerten Portal-Brennschneidanlagen sowohl für Autogen- als auch für Plasmaanwendungen in Perfektion. Im dritten Bereich, MIGALCO, agiert die Erl Gruppe als renommierter Hersteller von Aluminium Schweißdrähten und Zubehör zur Drahtförderung.

Metzgerei Gangl aus Moosthenning

Als traditionsreiche Institution im Landkreis und strahlendes Beispiel für Beständigkeit, Innovation und soziales Engagement wurde die Metzgerei Gangl ausgezeichnet. In Zeiten, in denen das traditionelle Metzgerhandwerk immer mehr zur Ausnahme wird, hält Gangl an den Grundwerten des Handwerks fest. Und der Erfolg gibt im Recht. Mit einer vorbildlichen Personalpolitik und verantwortungsvollem Umgang mit den Mitarbeitern schafft Gangl effiziente und gleichzeitig menschlich gestaltete Arbeitsplätze. Sein Umweltbewusstsein beweist sich durch den Betrieb von drei Blockheizkraftwerken, eigener Stromproduktion und das Bekenntnis zum KFW50-Standard. Seit der Gründung 1953 durch Josef und Theresia Gangl, der Übernahme durch Josef und Doris Gangl und mittlerweile in dritter Generation geführt von Maximilian Gangl, erlebt die Metzgerei Gangl eine bemerkenswerte Unternehmensgeschichte.

Physioklinik im Aitrachtal GmbH

Die Physioklinik im Aitrachtal GmbH gilt als Sinnbild für exzellente medizinische Betreuung in einer fürsorglichen und familiären Umgebung. Mit dem Hauptsitz in Mengkofen und den beiden Außenstellen in Leiblfing und Dingolfing beschäftigt sie insgesamt 157 Mitarbeiter. Die Physioklinik im Aitrachtal überzeugt durch ihr herausragendes Engagement und ihrem ganzheitlichen Ansatz für Patienten mit orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen. Eine hervorragende Personalpolitik als auch bemerkenswertes Engagement im Bereich Umwelt gehört bereits seit 30 Jahren zum Selbstverständnis des Gründers und Leiters der Klinik, Norbert Helmel. Die Installation einer Akademie für Physiotherapeuten zeigt sein unaufhaltbares Engagement für die Förderung und Entwicklung von Fachkräften im Gesundheitswesen.

 

Aktuelle Beiträge

Hochwasserhilfe

Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt in ganz Bayern durch die Hochwasserereignisse betroffene Unternehmen und Freiberufler mit bis zu 500 Mitarbeitern, gewerbliche Träger wirtschaftsnaher Infrastruktur und Eigentümer überwiegend betrieblich genutzter...

Energie-Tag in der Marktgemeinde Eichendorf

Am Samstag den 8. Juni 2024 von 13 - 17 Uhr öffnen sieben Privathaushalte und ein Gewerbebetrieb in der Marktgemeinde Eichendorf ihre Türen, zeigen ihren Weg und teilen ihre Erfahrungen bei der Frage: Leben ohne Energiekosten! Geht das überhaupt? Markt Eichendorf und...

Stellenanzeige: Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung (m/w/d)

Zur Unterstützung unseres Teams im Sachgebiet 16 - Kreisentwicklung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung (m/w/d) in Teilzeit (50 %, 19,5 Wochenstunden) und unbefristet. Alle Informationen zur Stelle finden Sie unter...