Abschluss der Aktion “Stadtradeln 2023” im Landkreis

Unter dem Motto „Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft“ hat auch in diesem Jahr die Aktion „Stadtradeln“ im Landkreis Dingolfing-Landau stattgefunden. Mit insgesamt acht beteiligten Kommunen erlebte die Kampagne eine erfreuliche Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr, als lediglich vier Kommunen teilgenommen hatten.

Im Landkreis zeigte sich die positive Entwicklung im Aktionszeitraum vom 3. bis 23. Juli deutlich: 1.437 aktive Radelnde beteiligten sich, im Vergleich zu 843 im Vorjahr. Insgesamt 108 Teams bildeten eine starke Gemeinschaft für den Radverkehr und gemeinsam wurden 349.147 Kilometer geradelt, im Vorjahr waren es 199.024 Kilometer. Durch diese beeindruckende Leistung konnte eine CO²-Vermeidung von 57 Tonnen erzielt werden.

Die drei stärksten Teams im Landkreis waren: FTZ Lehermeier in Landau, Grün-weiß Cellulite in Wallersdorf und Horsch Leeb AS GmbH in Landau, die mit beeindruckenden Kilometerleistungen und zahlreichen Mitgliedern auf sich aufmerksam machten.

Auch das Team des Landratsamtes kann stolz auf seine Leistung sein und belegt mit 14.977 zurückgelegten Kilometern und 47 Teilnehmern den sechsten Platz im Landkreis.

Erfreulich ist auch die Leistung der stärksten Kommunen: Dingolfing mit 100.788 Kilometern und 7.299 Fahrten, Landau mit 88.856 Kilometern und 7.088 Fahrten sowie Wallersdorf mit 53.523 Kilometern und 3.558 Fahrten.

Landrat Werner Bumeder zeigt sich erfreut über das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für den Radverkehr im Landkreis: „Die gesteigerte Teilnehmerzahl und die beeindruckende Kilometerleistung zeigen deutlich, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Radverkehr für unsere Region ist. Jeder Kilometer, der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, trägt zur CO²-Reduktion bei. Ich danke allen Teilnehmenden herzlich für ihren Einsatz und freue mich auf weitere erfolgreiche Aktionen.“

Florian Hinkelmann, der Radverkehrsbeauftragte des Landkreises, ergänzt: „Die positiven Zahlen des Stadtradelns sind ein erfreuliches Signal für den Status, den das Fahrrad in unserem Landkreis mittlerweile als Freizeit-, aber auch als Alltagsverkehrsmittel erreicht hat. Wir werden uns weiterhin für den Ausbau der Fahrradinfrastruktur einsetzen und das Bewusstsein für den Radverkehr stärken. Die Bürgerinnen und Bürger haben gezeigt, dass sie diese Entwicklung aktiv unterstützen.“

Zum Auftakt der Aktion radelte Florian Hinkelmann außerdem den kompletten Landkreis Dingolfing-Landau an nur einem Tag ab und wurde dabei von der Redaktion des Fernsehsenders Niederbayern TV begleitet. Den dazugehörigen Beitrag finden Sie unter folgendem Link: https://landshut.niederbayerntv.de/mediathek/video/florian-hinkelmanns-radlwandertag-durch-den-landkreis-dingolfing-landau/.

 

Aktuelle Beiträge

LAG-Geschäftsführer aus Niederbayern zu Gast

Am 11.04.2024 konnten wir die Geschäftsführer der niederbayerischen LAG´s (Lokale Aktionsgruppen) in unserem Landkreis begrüßen. Dr. Eberhard Pex, LEADER-Koordinator am AELF Regen, hatte dazu eingeladen. Das Programm wurde von der LAG-Managerin des Landkreises...

Landkreis erfolgreich als fahrradfreundlich zertifiziert!

Die warmen Monate des Jahres stehen vor der Tür und damit auch wieder ein Grund mehr das Fahrrad aus dem Winterschlaf zu holen. Für den Landkreis Dingolfing-Landau war es bisher ein guter Start in die diesjährige „Radl-Saison“. Schon 2019 entschied der Landkreis sich...

Beratungstage: Gezielte Unternehmensförderung

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises hat eine wegweisende Initiative gestartet, um lokale Unternehmen zu unterstützen: Die Einführung von Beratungstagen bietet Unternehmen im Landkreis die Möglichkeit, sich in verschiedenen Spezialthemen beraten zu lassen. Diese...