Pressemeldung des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom 30. Juli 2012 (PM 397/12), Bilder (Landkreis)

Zeil: „Niederbayerische Landkreise zeigen Profil“
MÜNCHEN: Auf Einladung von Invest in Bavaria, der Ansiedlungsagentur des Freistaats Bayern, trafen sich heute die Wirtschaftsförderer der niederbayerischen Landkreise zusammen mit Vertretern der Regierung von Niederbayern und dem Verein Niederbayern-Forum e.V. zu einem intensiven Informations- und Gedankenaustausch im Bayerischen Wirtschaftsministerium. „Der Niederbayerntag dient dazu, die wirtschaftlichen Schwerpunkte und Entwicklungsvorstellungen der einzelnen Landkreise detailliert herauszuarbeiten, um die Region im nationalen und internationalen Standortwettbewerb noch besser positionieren zu können“, erläutert Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. „Es ist eine Tatsache, dass der Wettbewerb um Unternehmensansiedlungen deutlich zunimmt, und es ist deshalb zwingend notwendig, Investoren mit einem klaren Profil vom eigenen Standort zu überzeugen“, so Zeil weiter.

Im Rahmen des Arbeitstreffens präsentierten zehn niederbayerische Landkreise und kreisfreie Städte ihr wirtschaftliches Profil und ihre speziellen Kompetenzen. Es wurde diskutiert, wie sich gerade ländliche Regionen angesichts der geänderten Spielregeln im globalen Wettbewerb noch besser positionieren können. Die Teilnehmer der Veranstaltung stimmten überein, dass jenseits der Bedeutung wirtschaftsfreundlicher makroökonomischer Rahmenbedingungen und weicher Standortfaktoren wie Lebensqualität und Natur, klare Botschaften zu den besonderen wirtschaftlichen Stärken der einzelnen Standorte ausschlaggebend sind. Invest in Bavaria bringt, wo auch immer es dem Anforderungsprofil eines Investors entspricht, gezielt die Kompetenzen des ländlichen Raums ins Spiel, ist dabei aber auf die enge Zusammenarbeit mit den Regionen angewiesen. Es wurde vereinbart, die Zusammenarbeit in dieser Richtung noch weiter zu intensivieren.

Invest in Bavaria ist die Ansiedlungsagentur des Freistaates Bayern. Mit rund 25 Mitarbeitern und vier eigenen Repräsentanzen in den Schwerpunktländern USA, Japan und Indien betreibt sie Marketing für den Wirtschaftsstandort Bayern und Unternehmensakquisition. Invest in Bavaria betreut Ansiedlungsprojekte, aber auch Erweiterungsvorhaben als einheitlicher Ansprechpartner, der die Unternehmen mit einem kunden- und serviceorientierten Ansatz aus einer Hand betreut.