Die Zukunft von Arbeit und Leben im ländlichen Raum

ist das zentrale Thema der Landkreisentwicklung. Dafür tragen die Kommunen besondere Verantwortung. Dabei geht es z.B. um die Voraussetzungen für Wohnungsbau und Gewerbeansiedelung, um Einrichtungen der Kinderbetreuung, der Krankenversorgung und für Senioren,- wobei bei jeder Bau- und Erschließungsmaßnahme Kriterien des Natur- und Umweltschutzes abgewogen werden müssen.

2010 wurde im Landratsamt der Fachbereich Wirtschaftsförderung und regionale Entwicklung etabliert, der in der Startphase als wegweisendes Projekt die Zukunftskonferenz veranstaltete. Unter dem Motto „gemeinsam wachsen!“ waren viele Personen und Institutionen vereint, um die Bedürfnisse des Landkreises zu analysieren und entsprechende Anforderungen an den Landkreis zu formulieren. Heute dienen die Ergebnisse als legitimierte Arbeitsgrundlage des Fachbereichs. Darüber hinaus versteht sich das Landratsamt als Dienstleister für den Mittelstand und Existenzgründer. Unternehmer übernehmen eine große soziale Verantwortung für unsere Bürger im Landkreis – Ich sehe es deshalb als angebrachten Service jedem Unternehmer (in der Gründungsphase oder bei Erweiterungen) eine Unterstützung durch unser Landratsamt bieten zu können. Die Wirtschaftsförderung übernimmt zum einen die Funktion eines Wegweisers durch die Verwaltung, sie übernimmt die Rolle des Netzwerkers, die Kontakte bündelt und an die richtigen Adressaten weitergibt.

Wichtige Tagesaufgaben einer Wirtschaftsförderung sind, Unternehmer zu vernetzen, den Wissenstransfer mit Hochschulen zu forcieren, durch sachgerechte Informationen und Fördermöglichkeiten Unternehmen am Standort zu halten und vor allem mit den Standortfaktoren so zu punkten, dass neue Firmenansiedlungen erreicht werden. Das Regionalmanagement sorgt sich dabei vor allem um die weichen Standortfaktoren, kurz, es betrachtet die Qualität des Landkreises, gestaltet entsprechende regionale Entwicklungs- und Veränderungsprozesse durch Projekt- und Netzwerkarbeit. Dabei strebt das Regionalmanagement stets an, die unterschiedlichen gesellschaftlichen Interessen in die Planungs- und Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement ist wichtig, um Informationen zu bündeln, die für eine nachhaltige Entwicklung ausschlaggebend sein können. Dabei arbeitet die Wirtschaftsförderung sowie das Regionalmanagement mit den verschiedensten Akteuren zusammen.